Martinskirche Nattheim

 

Ende 9. Jh. Holzkirche in Nattheim.
ca. 1350 Bau der neuen Kirche "dem heiligen Sankt Martin zu Natten gehörig".
1536 Reformation in Württemberg und auch in Nattheim.
31. Mai 1865 Grundsteinlegung der neuen Kirche.
22. September 1867 Einweihung der Martinskirche Nattheim.
September 1922 Die Martinskirche erhält elektrisches Licht.
24. April 1945 Beschädigung der Martinskirche während der Kriegshandlungen,
bis 2. September 1948 werden die Schäden wieder behoben.
1952 erhält die Nattheimer Kirche eine elektrische Fußheizung.
1957 werden Wände und Säulen mit einer "freundlichen Farbe in zartgrau"gestrichen.
1962-63 Innenrenovierung: Umgestaltung des Chor- und Altarraums.
1971 Einbau einer Umluftheizung.
1983-84 Umfangreiche Außenerneuerung.
1989 umfangreiche Innenrenovierung.

2009 Einbau des alten Martinsfensters in der Zwischenwand zum Säle.

2010 Anschaffung neuer Bankpolster.

2011 Anschaffung neuer Liedertafeln.

 

Für mehr Informationen bitte den bebilderten Kirchenführer ansehen:

 

Kirchenführer Nattheim (4,3MB)